Continental & Knorr-Bremse für Konvoi-Fahrten

Die Zulieferer Continental und Knorr-Bremse forschen gemeinsam am Konvoi-Konzept.

Schon seit vergangenem Herbst arbeiten die beiden Firmen, Continental und Knorr-Bremse, zusammen. Dabei geht es auch um die Entwicklung des Konvois mithilfe von automatisierten Lkws.

Continental-Knorr-Bremse-Konvoi-Test

Continental-Knorr-Bremse-Konvoi-Test

Die dafür nötigen Systeme haben die beiden Unternehmen entwickelt und nun in Testfahrzeuge eingebaut. Zur Demonstration hat man drei der Lkws, die von unterschiedlichen Herstellern stammen, zum Konvoi zusammengeschlossen. Die Fähigkeit zum Konvoi-Fahren wurde dann auf einem Testgelände exemplifiziert.

Der Konvoi war in der Lage sich selbstständig zusammen zu setzen, im Konvoi zu fahren und den Konvoi aufzulösen. Außerdem wurde demonstriert, dass sich einzelne Fahrzeuge aus dem Konvoi abtrennen können und dass der Konvoi auf eine Notbremssituation reagiert. Dieses Manöver wird durch die Fahrzeugkommunikation zeitgleich gesteuert, sodass sie synchron bremsen können.

Einen besonderen Fokus richtete man auf das Übergabeprozedere, vom Menschen an das Fahrzeug. Dafür entwickelte man entsprechende Anweisungen, die man über das HMI (Human-Machine-Interface) ausgibt. Die Anweisungen sind grafisch dargestellt. Dafür muss der Mensch hinter dem Steuer einen Knopf drücken, was erst möglich ist, wenn der Abstand zum Vorderfahrzeug unter 50 Metern liegt. Über das System lassen sich die Aufgaben der Maschine auch permanent verfolgen.

Bei der Umsetzung hat sich Continental vor allem um die Sensorik und Vernetzung der Fahrzeuge gekümmert. Die Bremsleistung stammt von Knorr-Bremse, wie auch die Daten zur Nutzfahrzeugdynamik und der Fahrstabilität. Des Weiteren hat Knorr-Bremse die Aktuatoren entwickelt. Die Integration und die Validierung fallen ebenfalls in das Feld von Knorr-Bremse.

In einem nächsten Schritt wollen sich die Partner nun vor allem dem Highway Pilot-System widmen, also dem Autonomen Fahren auf der Autobahn. Die Technik will man bereits nächstes Jahr erproben und dann will man die Entwicklung auch an die Hersteller herantragen.

Die Pressemitteilung macht jedoch keine Aussage über den Spritverbrauch. Denn Daimler hat seine Tests am Konvoi-Prinzip auf Eis gelegt, nachdem man festgestellt hat, dass das Einscheren oder Verlassen der Lkws die Spritersparnis auffrisst.

,

Comments are closed.