Waymos Kamerareinigung

Das Google Unternehmen Waymo hat eine Reinigung für die Kamerasysteme entwickelt.

Obgleich der Lidarsensor für Google (Waymo) eine Klage gegen Uber wert ist, ist es nicht der einzige Sensor an Bord vor Autonomen Fahrzeugen. Auch Kamerasysteme sind für die Umwelterkennung relevant. Bei Google sind einige Sensoren auf dem Dach montiert, auch ob der besseren Übersicht.

Die Verschmutzung der Sensorik ist dabei natürlich sehr störend. Daher haben einige Zulieferer selbstreinigende Kameras entwickelt. Waymo hat das selbst in die Hand genommen und entwickelte ein Konzept zur Reinigung des Sensors.

Dabei wird Reinigungsflüssigkeit auf die Sensorikverblendung gespritzt, die dann von zwei Scheibenwischern, die sich im Kreis bewegen, zur Reinigung genutzt werden. Hier findet sich ein Video, wie das System funktioniert.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen