China’s Internet Plus | Gemeinschaftsprogramm

chinesische flagge
Chinesische Flagge

In China rückt man in puncto Vernetzung zusammen und das Projekt heißt Internet Plus.

China ist der Automarkt schlechthin und die chinesischen Unternehmen wollen mehr Marktanteile, vor allem im Bereich der Vernetzung. In diesem Bereich, so einige Studien, wird künftig viel Geld gemacht. Die chinesischen Autohersteller kooperieren nun mit den IT-Firmen, um die Entwicklung zu bestärken.

chinesische flagge

So haben SAIC Motor und die Alibaba Gruppe Features für das vernetzte Auto entwickelt: Alibaba’s Yun (ein Betriebssystem) und Aliyun, der Cloudservice. Dafür hat man rund 160 Millionen US-Dollar investiert und gründete einen “Internet Car Fonds”, um mehr Investierende anzulocken.

BAIC Motor kooperiert mit Leshi, einen Internet und IT-Anbieter. Dessen Plattform soll umprogrammiert werden und 2016 vorgestellt werden. Auch der Internetspezialist Baidu forscht an dem Autonomen Fahren.

Von politischer Seite spricht man davon, dass die Industrie die neuen Technologien “umarmen” soll. Das Projekt Internet Plus soll auch der Industrie 4.0 in China Vorschub leisten.

Die Frage hierbei ist, wie viel muss China noch aufholen, um wettbewerbsfähig zu sein?

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen