5G Testfeld in Dresden

In Dresden soll ein 5G Testfeld u.a. für die Fahrzeugvernetzung entstehen.

In einem Pilotprojekt in Dresden wird der LTE Internetstandard 5G mitentwickelt. Weltweit forschen die Firmen an der Bereitstellung eines schnellen und robusten Mobilfunkstandards, zur Übertragung hohen Datenmengen.

Vernetztes Auto

Zunächst will man in Dresden auf abgesperrtem Terrain forschen, allerdings ist das Projekt noch nicht in trockenen Tüchern. Mehr Details wollte Prof. Gerhard Fettweis von der TU Dresden nicht preisgeben.

Die TU Dresden forscht schon seit zwei Jahren in Zusammenarbeit mit dem Telekommunikationsdienstleister Vodafone daran. In der Zwischenzeit sind noch die Firmen die Deutsche Telekom, der Bosch und Ericsson dazu gekommen.

Die Bereitstellung von 5G wird um das Jahr 2020 erwartet. Mit dieser Datenbreite könnten viele Informationen in Quasi-Echtzeit ausgetauscht werden. Damit wäre beispielsweise ein Autonomer Konvoi möglich.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. April 7, 2018

    […] wir die Überlegung der permanenten Verbindung zum Internet weiter spinnen, werden wir mehr und mehr sehen, dass Serviceangebote und […]

  2. April 23, 2018

    […] wir die Überlegung der permanenten Verbindung zum Internet weiter spinnen, werden wir mehr und mehr sehen, dass Serviceangebote und Apps für den PKW auf den […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen