Laird: Neues 5GAA Mitglied

Vernetztes Auto

Der Vernetzungsspezialist Laird ist der 5GAA zur Etablierung des Mobilfunkstandards 5G beigetreten.

Die Mitglieder der 5GAA (5G Automotive Association) haben sich zum Ziel gesetzt das 5G LTE zu entwickeln. Das 5G LTE soll eine Echtzeitkommunikation mit einen hohen Datenvolumen bewerkstelligen. Das ist Grundlage für das Vernetzte und Autonome Fahren.

Zu der Kooperation gehören Autohersteller, Zulieferer, Telekommunikationsanbieter aus vielen Ländern der Welt. Das Unternehmen Laird, das sich auf Fahrzeugvernetzung und WLAN Verbindungen spezialisiert hat, das neueste Mitglied der 5GAA.

Laird wird auch seine Erfahrungen bei der Antennen-Technik, sowie die Kenntnisse bezüglich der Telemetrie, in die Gemeinschaft einfließen lassen. Derart soll sich Laird man sich auf den Empfang von 5G LTE konzentrieren.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen