Vernetzte Golf Carts

Club Car hat eine Flotte von Golf Carts etabliert, welche vernetzt über den Golfplatz fahren.

Die Implikation des IoT (Vernetzung) verändert auch die Golf- und Erholungsbranche, vor allem im Bereich des GPS Tracking. In Singapur werden bereits autonome Golf Carts für den Parkbesuch eingesetzt.

Club Car stellt schon lange elektrisch angetriebene Golf Carts her, jetzt entwickelte man ein Golffahrzeug mit entsprechender Vernetzung. Das Wägelchen kann über die Löcher informieren und den Status des Spiel berichten – für das besondere Spielerlebnis. Bisher werden die Fahrzeuge in der Dominianischen Republik eingesetzt.

Weitere Features des Golf Carts, respektive des Infotainmentsystems “Visage Media Network”, sind eine weltweite Vernetzung mit Golfern, wobei auch Bilder, Texte und Videos verschickt werden können. Der Bordmonitor hat eine Größe von 10 Zoll und hängt am Carthimmel vor der Windschutzscheibe.

Quelle

 

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen