Velodyne: Alpha Puck, VelaDome, Velarray und Vella

Der Anbieter von Lidartechnologie, Velodyne, stellt neue Innovationen vor: Alpha Puck, VelaDome, Velarray und Vella.

Schon vor der CES 2019 hat Velodyne, der Platzhirsch für Lidarsysteme, seine Neuheiten vorgestellt: VelaDome, Velarray, Vella und Alpha Puck. Die Neuheiten werden dann auch auf der CES 2019 ausgestellt.

AlphaPuck_Velarray_VelaDome_Family

AlphaPuck_Velarray_VelaDome_Family. Quelle: Velodyne

Mit VelaDome stellt Velodyne einen kompakten, einbettbaren Lidar vor, der ein ultrabreites Bild von 180 Grad mal 180 Grad bietet. Der Sensor dient der Objekterkennung und lässt sich gut und unauffällig einbauen. Der Sensor VelaDome basiert auf der Micro-Lidar-Array (MLA) -Technologie aus dem Hause Velodyne.

Dazu passend stellt Velodyne auch Vella vor. Dabei handelt es sich um eine Software für den Velarray-Lidar-Sensor. Dieser dient als Wahrnehmungssystem für Assistenzsysteme, wie dem Spurhalteassistenten, der Autonomen Notbremse oder dem ACC (Adaptive Cruise Control).

Zudem präsentiert Velodyne den Alpha-Puck. Die neueste Lidarentwicklung von Velodyne sei das Ergebnis von Tests auf Millionen von Kilometern, die man auf der Straße verbracht hat. Dieser Sensor ist speziell für das Autonome Fahren auf Level 4 und 5 entwickelt worden und auf hohe Geschwindigkeiten geeicht. Das bedeutet, er verfügt über eine große Reichweite und das bei einer hohen Auflösung.

Pressemitteilung

Comments are closed.