Standardisierung: TomTom & HERE

Audi BMW Mercedes-Benz HERE Kartenmaterial
HERE Kartenmaterial

Die Kartendienstanbieter TomTom und HERE haben eine Standardisierung der Verkehrsdatenübertragen vereinbart.

Für das Autonome Fahren braucht es exaktes und dreidimensionales Kartenmaterial mit verschiedenen Ebenen. Darin enthalten sind alle wichtige Daten, die das Fahrzeug für die Navigation braucht. Seien es die Kurvenwinkel, die Geschwindigkeitsbegrenzungen oder eben die exakte Position.

Audi BMW Mercedes-Benz HERE Kartenmaterial

HERE Kartenmaterial

Die deutschen Autohersteller, BMW, Audi und Mercedes-Benz haben sich gemeinsam das Unternehmen HERE einverleibt. Darüber sollen alle relevanten Daten gespeichert werden. Einer der Hauptkonkurrenten ist das Unternehmen TomTom, das ebenfalls Karten für Autonome Autos bereit stellt.

Damit die Daten auch ausgetauscht werden können, haben sich nun die Beteiligten auf einen Standard geeinigt. Damit soll es möglich sein, die Daten unter den Autos und der Infrastruktur – ob von HERE oder TomTom – zu auszutauschen. Das impliziert die Übertragung über das Internet, die Cloud-Verfahren und Online Services.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen