Volvo setzt auf TomTom

Der schwedische Autohersteller Volvo wird künftig die TomTom Navigation in seinen Modelle integrieren.

Es herrscht ein Kampf um das Kartenmaterial und TomTom ist eines der internationalen Schwergewichte. Inzwischen, so meine Beobachtung, gibt es in Europa vor allem zwischen HERE und TomTom einen Wettbewerb. Die deutschen Autohersteller hatten HERE von Nokia abgekauft und wollen damit eine offene Plattform anbieten, auf der alle Verkehrsdaten zusammen laufen sollen.

HAD Karte TomTom

TomTom war derweil nicht untätig und hat letzten Sommer das deutsche Autobahnnetz, und schon davor die Straßen der bei beiden Hotspots für Autonomes Fahren, Michigan und Kalifornien, mit HAD Karten kartographiert. Immer mehr Autohersteller entscheiden sich für die eine oder andere Seite, auch französische Autohersteller.

TomTom hat nun angekündigt, dass Volvo sein Kartenmaterial verwendet. Ab 2019, so die Pressemitteilung, sollen die Volvo Modelle die Navigation und Verkehrsdaten von der Cloud von TomTom erhalten. In den Volvo Modellen wird die Software NavKit, Traffic und weitere Services installiert.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen