Daimler: OTA, AutoX startet Programm & ZF in Graz

Der aktuelle Nachrichtenüberblick über Autonomes Fahren & Co.

Mercedes-Benz geht OTA

Der Hersteller Mercedes-Benz hat nun nachgezogen und lässt seine Modelle künftig via OTA (Over the Air: kabellos) updaten. Vor einem solchen Update müssen die Fahrenden explizit zustimmen. Via OTA werden auch Verkehrsdaten eingespielt.

Daimler-OTA

Daimler-OTA. Quelle: Mercedes-Benz

AutoX startet Robotertaxi-Angebot

Das chinesische Startup AutoX startete jüngst sein Angebot der öffentlich nutzbaren Robotertaxis in Shenzhen. Zur Verfügung stehen 25 Pacifica Minivans, wie sie auch von Waymo genutzt werden. Im Notfall können die Level-4-Fahrzeuge per Fernsteuerung kontrolliert werden. (Quelle)

ZF digitalisiert Grazer Straßen

Der Zulieferer ZF Friedrichshafen installiert ein Monitoring-System in Graz. In der zweiten Stufe des Projekts sind 30 Trams und die Infrastruktur mit entsprechender Technik ausgestattet worden.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen