Cruise beordert Fahrzeuge nach Unfall zurück

Cruise San Francisco
Cruise San Francisco. Quelle: Cruise

Das Startup Cruise von General Motors ruft 80 autonome Fahrzeuge für ein Software-Update zurück.

Das für General Motors arbeitende Startup Cruise gab am Donnerstag bekannt, dass sie 80 autonome Fahrzeuge zurückrufen. Bei den Autos wird die Software aktualisiert. Der Grund dafür liegt in einem Unfall, der sich bereits im Juni in San Francisco ereignete und bei dem zwei Menschen verletzt worden waren.

Offenbar bereitet die Software Probleme bei der Vorhersage, welchen Weg ein entgegenkommendes Fahrzeug nimmt. Das Update soll diesen Fehler beheben. Die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) hat den Fehler beim Linksabbiegen entdeckt. Das Cruise Fahrzeug würde dann nicht ausreichend auf plötzliche Navigationsänderungen reagieren.

Cruise teilte auch mit, dass man den Fahrzeugen im Anschluss an den 3. Juni ein Abbiegeverbot auferlegt hat. Dazu hat man den Bereich, in dem die Fahrzeuge operieren, verkleinert. Nach dem Softwareupdate im Juli wurde das Problem in Teilen behoben. Doch der Grüne Pfeil für drehende Fahrzeuge wurde dennoch nicht gemeistert. Die bisherige Software führte während der Linkskurve zuweilen zu einer starken Bremsung, um einen Unfall zu vermeiden.

Während Cruise nun die Verbesserungen anpreist und betont, dass die andere Unfallpartei mit überhöhter Geschwindigkeit die Hauptschuld an dem Unfall trifft, unterstreicht die NHTSA das Unfallrisiko bei unangemessenen Reaktionen eines automatisierten Fahrsystems. Der Rückruf war auch eine Empfehlung der NHTSA.

Seit Juni betreibt Cruise den Fahrservice kommerziell. Dabei gab es einen Whistleblower, der angab, dass die Fahrzeuge von Cruise noch nicht bereit für einen derartigen Meilenstein sei.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen