China: Pony.ai erhält weitere Robotertaxi Lizenz

China: Pony.ai erhält weitere Robotertaxi Lizenz

Das erste Robotertaxi in China ist ein Fahrzeug des Start-ups Pony.ai.

Das Unternehmen Pony.ai hat die Genehmigung erhalten, 100 autonome Fahrzeuge als traditionelle Taxis in Guangzhou zu betreiben, und ist das erste Unternehmen, das eine Taxilizenz in China erhalten hat.

Pony.ai wird schon im Mai mit den Fahrzeugen an den Start gehen, die auf dem Gebiet von Nansha verkehren werden. Die Taxis dürfen Gebühren erheben und der Service wird schrittweise auf andere Gebiete von Guangzhou ausgedehnt. Der Service ist via App zu buchen und zu bezahlen, was sich preislich an den Taxis orientiert.

Die Fahrzeuge werden sowohl tagsüber als auch nachts verkehren, aber nur innerhalb von 8.30 Uhr bis 22.30 Uhr. Es gibt noch Sicherheitspersonal an Bord, doch das will man bald entfernen.

Schon in Peking darf Pony.ai Gebühren erheben und ist damit das einzige Unternehmen, das in zwei Städten zugelassen ist. Weitere Städte sollen bis 2025 folgen, wofür man derzeit massive Tests durchführt – auch in Kalifornien.

Für die Lizenz in Guangzhou mussten zahlreiche Bedingungen erfüllt sein, wie mindestens eine Million Testkilometer, keine Unfälle und eine Haftungsstrategie.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen