Baidus Fahrzeuge ohne Bordpersonal

Der chinesische Suchmaschinengigant Baidu erhält Erlaubnis für Robotertaxis ohne menschliche Aufpasser.

Nachdem AutoX in Shenzhen die Erlaubnis erhalten hatte, kann nun auch Baidu in Peking das reine autonome Fahren testen, denn die Fahrzeuge in Peking werden nicht mehr durch die Menschen kontrolliert.

Der Robotertaxi-Dienst Apollo Go ist bereits seit September in Peking am Start. Die Technik dazu entstand auf der Plattform Apollo, an der über 100 Unternehmen als Partner in Erscheinung treten. Seit Freitag verfügt man über die Erlaubnis, die Fahrzeuge unkontrolliert in den Verkehr zu schicken. Mit diesen Tests will man die Technik verfeinern und derart den Einsatz großflächig zu planen.

In Peking gelten strenge Sicherheitsanforderungen für Unternehmen. Derart musste Baidu mehr als 30.000 Testkilometer und eine Bewertung auf geschlossener Strecke absolvieren. Zudem hat Baidu einen 5G-basierten Remote Driving Service entwickelt.

Baidu verfügt über 14 Abhol- und Aussteigestationen, die in Peking zugelassen und für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Die Anzahl wird künftig auf 100 Stationen erhöht. Die Fahrt ist kostenlos und es bedarf keiner Reservierung.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen