Testfeld Berlin | DIGINET-PS

SH Sicherheit 550x70

DIGINET-PS steht für Digital vernetzte Protokollstrecke und ist das Testfeld für Vernetztes und Autonomes Fahren im Zentrum von Berlin.

Auch Berlin gehört zu den Städten des digitalen Testfelds, das von der Bundesregierung unterstützt wird. Auf der Innenstadtstrecke zwischen dem Brandenburger Tor und dem Ernst-Reuter-Platz verkehren vernetzte und automatisierte Fahrzeuge zu Testzwecken.

Testfeld Berlin Strasse des 17 Juni

Testfeld Berlin Strasse des 17 Juni

Seit dem März werden dort Sensoren installiert, die die Verkehrsströme erfassen und diese Daten werden ausgewertet und bereitgestellt. Das Projekt wird vom DAI Labor der TU Berlin geleitet, welche ebenfalls entlang der Strecke liegt. Neben der großen Prachtstraße, sind auch die anliegenden Straßen im nördlichen Gebiet ein Teil des Testfelds Berlin.

Die Verkehrslage dort bietet breite Straßen, aber durch die angrenzenden Seitenstraßen bekommt auch ein Feeling für den Parkplatzmangel und den enggassigen Verkehr einer Großstadt. Das Testfeld ist offen für Industrie, Forschung und Gesellschaft.

Auf den Straßen sollen Assistenzsysteme, aber auch Shuttles und Konvois durch den öffentlichen Verkehr fahren können. Solche Tests sind ungemein wichtig für die Entwicklung des Autonomen Fahrens. Und gerade die Stadt ist für das Autonome Auto eine Herausforderung, da es sehr viele Impulse gibt, auf die man in Echtzeit reagieren muss.

Bei dem Projekt sind neben der TU Berlin, auch noch das Fraunhofer FOKUS, eMO (Berliner Agentur für Elektromobilität), T-Systems, Cisco, TÜV Nord und die BVG als Kooperationspartner beteiligt und es wird auch vom Berliner Senat unterstützt.

Ampelanlage Testfeld Berlin

Ampelanlage Testfeld Berlin

Quelle

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar