Bitkom: Autonomes Fahren kommt gut an

Here Summer Banner 728x90

Im Fokus der Automatisierung des Verkehrs hat die Bitkom eine Befragung durchgeführt. Die Mehrheit steht dem positiv gegenüber.

Der Verband Bitkom befragte für diese repräsentative Studie über 1.000 Personen am Telefon. Das Thema war das Autonome Fahren in allen Formen.

Bitkom Studie Autonome-Verkehrsmittel

© Bitkom: Studie Autonome-Verkehrsmittel

Im Ergebnis zeigten sich 61 Prozent der Befragten positiv, wenn es darum ginge in einem Autonomen Verkehrsmittel mitzufahren. Dabei sei das höchste Interesse im Schienenverkehr zu beobachten. In einem Autonomen Zug würden 50 Prozent mitfahren, bei öffentlichen Verkehrsmitteln innerstädtisch sogar ein Prozent mehr. In London beispielsweise fährt die Subway teils mit Autonomen Zügen.

In einen Autonomen Wagen würden sich 34 Prozent wagen und 30 Prozent sehen das so bei Autonomen Bussen. Ein Autonomes Schiff würden nur noch 25 Prozent nutzen und nur 13 Prozent ein Autonomes Flugzeug. Gerade hier ist die Automatisierung begonnen worden und in einem Vortrag eines NASA Psychologen, zeigte er hier gerade die Sinnhaftigkeit auf.

Bei den 14- bis 29jährigen sind Autonome Systeme besonders beliebt, hier sind es 79 Prozent, die Autonome Verkehrsmittel nutzen würden. In der Alterskohorte bis 49 Jahren sind es 60 Prozent, bis 64 Jahren steigt es auf 63 Prozent und ab 65 Jahren sinkt es auf 48 Prozent ab. Damit ist wohl die Mehrheit der Menschen in Deutschland offen gegenüber der Technik. Auch in Sachen Telematik wird man hierzulande vertrauensvoller, so eine Forsa-Studie.

Computergesteuerte Systeme, so der Verband Bitkom, sind die Zukunft, weil sie vernetzt sind und „keine Schrecksekunde kennen„. Die Hürden sieht man vor allem in der Frage der Haftung, der Zulassung und beim Datenschutz. Daher fordert man die Politik auf, zu handeln.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar