Toyota: 2020 kommt (Teil-)Autonomes Fahrzeug

Der Fahrzeughersteller Toyota plant in nur einem Jahr ein automatisiertes Fahrzeug auf den Markt zu bringen.

Der japanische Autobauer Toyota will schon nächstes Jahr ein automatisiertes Fahrzeug auf den Markt bringen.

Toyota P4 Forschungsfahrzeug

Toyota P4 Forschungsfahrzeug. Quelle: Toyota

Toyota gehört nicht gerade zur Spitze der Entwicklung rund um das Autonome Fahren. Dennoch plant man einen großen Schritt nach vorne. Dabei fühlt man sich wohl von anderen Herstellern unter Druck gesetzt, denn viele planen für das nächste Jahr einen Teilautonomen Schachzug zu setzen. 2020 werde das Jahr der Teilautonomie auf Level 3.

Doch bis dahin muss Toyota noch viel leisten. Es gilt die Hard- und Software dafür zu entwickeln, die Kosten zu senken und die Leute zu finden, die all das ermöglichen sollen. Am Ende soll, so die Aussage von Toyota, der leistungsstärkste Supercomputer auf Rädern bereitgestellt werden.

Das Fahrzeug soll dann dank des sogenannten “Highway Teammate” zumindest auf der Autobahn von selbst fahren können. Dabei wird es sich um einen Lexus handeln. Auch das derzeitige Testfahrzeug ist ein Lexus. Die Forschungsarbeit übernimmt das Toyota Research Institute, kurz TRI. Dafür kooperiert mit man mit Aisin Seiki und Denso. Es sollen 2,8 Milliarden US-Dollar für die Entwicklung bereitgestellt werden.

Das Forschungs- und Entwicklungszentrum von TRI in Tokio wird wachsen. Doch die Stellen auch tatsächlich zu besetzen, ist weit schwerer. Vor allem die Kosten für die Sensoren stellen ein weiteres Hindernis dar, das es zu beheben gilt. Zwar nennt man keine Zahlen, aber die Kosten sollen um die Hälfte sinken.

In Japan will man anlässlich der Olympischen Spiele die Autonome Fahrzeugtechnik bereitstellen. Derart sind die Firmen aufgefordert, das zu ermöglichen. Der Staat hilft u. a. mit Testbedingungen, Sonderzonen und Technologie bei der Entwicklung.

Quelle (englisch)

Comments are closed.