Frankreich erlaubt Level 3 Fahrten

Level-3
Level-3

Frankreich hat das freihändige Fahren mit autonomen Fahrzeugen der Stufe 3 zugelassen.

In Deutschland ist das Fahren auf Level 3 bereits erlaubt. Ein entsprechendes Gesetz wurde 2017 bereits verabschiedet. Selbst Level 4 ist hierzulande bereits möglich. Allerdings gibt es bisher nur einen Hersteller, der ein Level-3-Fahrzeug anbietet: Mercedes-Benz, das erst in diesem Jahr auf den Markt kam. 1.500 Fahrzeuge dieser Art darf jeder Hersteller auf den Markt bringen.

In Frankreich ist das nun seit vergangenen Donnerstag auch erlaubt. Das bedeutet, dass man dem Auto im Stau oder bei zäh fließendem Verkehr die Hände vom Lenkrad nehmen darf und die Kontrolle dem Fahrzeug anvertrauen kann. In dieser Zeit kann man sich, anders als bei Tesla auf Level 2, anderen Dingen widmen. Dennoch muss man jederzeit in der Lage sein, die Kontrolle vom Fahrzeug wieder zu übernehmen.

Auch in der Frage der Haftung wechseln sich damit die Fronten. Bei einem Unfall muss der Hersteller des Wagens dafür haften. Der Weg des Fahrzeugs braucht eine Trennung von anderen Straßen und der Weg muss für den Fuß- und Radverkehr gesperrt sein. Zunächst dürfen die Fahrzeuge nicht schneller als 60 Stundenkilometer fahren, aber die UN-ECE hat das Tempo bereits auf 130 Stundenkilometer angehoben. Sobald diese Verordnung in nationales Recht übertragen wurde, steigt auch in Frankreich die erlaubte Höchstgeschwindigkeit.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen