TomTom & Vorausschauendes Fahren

Der Navigationsdienstleister TomTom will mit OptiDrive 360 das Vorausschauende Fahren einbinden.

TomTom erweitert sein Webfleet OptiDrive Angebot, um die Komponente 360 und meint damit das Vorausschauende Fahren (siehe auch Glossar), was man für die berufsfahrenden Kunden integriert.

TomTom Navi App

Die Telematik-Lösung von TomTom basiert auf Echtzeit-Features, wobei auch Informationen der Kunden in Echtzeit verarbeitet werden. Diese Informationen werden, zusammen mit der Topographie, der Wetter– und Streckendaten verarbeitet, und den Fahrenden bereitgestellt. Eine entsprechende Empfehlung wird dann ausgegeben, auch bezüglich des Fahrstils.

Der positive Effekt stellt sich in der Sprit- und Zeitersparnis dar. Die Daten des Fahrenden können zudem ausgewertet und verglichen werden. Zu den erhobenen Daten des Fahrstils gehören u.a. Übertreten der Höchstgeschwindigkeit, gefährliche Manöver, Spritverbrauch oder Schaltverhalten.

In Großbritannien hat TomTom eine Kampagne gestartet, wobei man den Premiumdienst für rund 80 Kilometer frei testen kann. Die TomTom GO Mobile App ist für Android Systeme zum Download bereit.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen