T-Mobile & Sprint für 5G in den USA

Die Tochter der Deutschen Telekom, T-Mobile, und Sprint wollen zusammen 5G in den USA nach vorne bringen.

Am Wochenende wurde verkündet, dass die Tochter der Deutschen Telekom, T-Mobile USA die dortige Konkurrenz, Sprint, aufgekauft hat. Nach der Fusion will man das 5G Netz vorantreiben.

Vernetztes Auto

Gemeinsam wollen sie, sobald die finale Genehmigung für die Fusion vorhanden ist, zu den Top 3 Kommunikationsdienstleistern in den USA aufsteigen. Neben Verizon und AT&T wird T-Mobile dazu aufschließen.

Nach dem Zusammenschluss soll das Unternehmen den Namen T-Mobile behalten und seinen Sitz in Bellevue im US-Bundesstaat Washington und in Overland Park im US-Bundesstaat Kansas nehmen.

Dank der Synergie-Effekte will man in der Lage sein, das erste landesweite 5G Netz in den USA auszubilden. Dafür muss man aber aufholen, denn sowohl Verizon als auch AT&T haben bereits damit angefangen.

Dennoch ist man positiv gestimmt und glaubt daran, dass man nicht nur schneller sondern sein wird, sondern auch eine bessere Verbindung anbieten kann.

Mit der behördlichen Genehmigung für die Fusion rechnet man 2019, so die Quelle (englisch).

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

Comments are closed.