Google goes Kirkland (Washington)

Google hat ein weiteres Testgebiete bekannt gemacht: Kirkland im Nordwesten der USA.

Die Stadt Kirkland liegt im US-Bundesstaat Washington – nicht zu verwechseln mit der Hauptstadt der USA: Washington D.C. (District Columbia). Der Bundesstaat Washington ist bekannt für seine regnerische Klimazone am Pazifik und Google hatte ja im Dezember-Bericht erklärt, dass man mit Regen so seine Probleme habe.

google logo

Das mag ein Grund sein, warum Google sich bei der Suche nach neuen Testgebieten für Kirkland entschieden hat. Neben dem Wetter interessiert Google auch die veränderte Verkehrsinfrastruktur. Wie man im Januar Bericht darstellte, gibt es auch zwischen Texas und Kalifornien einige Unterschiede. Daher will man auch dem Auto auch die Verkehrsregeln in Washington “beibringen”.

Schon vor einigen Wochen, so Reuters, sei Google mit einem umgebauten Lexus in der Gegend unterwegs gewesen, was vermuten lässt, dass man bereits eine Lizenz in Aussicht hat, sofern man diese dort überhaupt benötige. Diese Fahrten dürften aber vor allem der Kartenerstellung gedient haben.

Derart sind aber noch weitere Städte oder Gebiete von Google zu benennen, wo man künftig noch die Autonomen Fahrzeuge auf der öffentlichen Straße testen möchte.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen