Tesla Hack wurde prämiert

Forschenden der Universität Löwen in Belgien haben einen Tesla gehackt und wurden dafür entlohnt.

Immer wieder kam es in der Vergangenheit vor, dass Autos wie die Modelle von Tesla gehackt wurden. Auch das Model X, das erneut untersucht wurde, wurde bereits gehackt. Tesla machte daraus auch schon einen Wettbewerb.

Nun gelang es Forschenden aus Belgien eine Sicherheitslücke zu finden, mit der man einen Model X anlassen kann. Inzwischen hat Tesla die Sicherheitslücke geschlossen, die über Bluetooth offenstand. Dafür wurde ein ECU per alter Software manipuliert.

Doch sie entdeckten noch einen weiteren Angriffspunkt. Sie schlossen einen Computer an die Diagnoseschnittstelle an. Derart erhielten sie innerhalb von wenigen Minuten die Möglichkeit, das Auto zu fahren.

Die Ausstattung für den Hack hatte lediglich einen Wert von 200 US-Dollar. Auch diese Lücke wurde bereits gestopft und mit dem aktuellen Update ausgeliefert. Die Forschenden bekamen für den Hinweis 5.500 US-Dollar Belohnung.

Quelle

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen