Tesla bietet einen Wagen für die Person, die das Auto hackt

Tesla veranstaltet einen Hacking-Wettbewerb. Die Person, die es schafft, das Auto zu hacken, gewinnt einen Tesla Model 3.

Das Konzept ist nicht neu, der Preis aber schon. Wer es schafft einen Tesla zu hacken, bekommt einen Neuwagen dafür. Solche Wettbewerbe sind nicht unüblich und dienen der Sicherheit der Fahrzeug-IT.

Tesla Model x

Tesla Model X

Immer wieder gibt es Forschende, die versuchen Sicherheitslücken bei Fahrzeugen zu finden. So hat beispielsweise Uber schon Leute eingestellt, die auf das Fahrzeughacking versiert sind. Tesla bediente sich der letzten vier Jahre einer Prämie, die an Leute ausgeschüttet wurden, die Sicherheitsfehler in der Software der Autos fanden. Dabei gingen Summen in Höhe von 15.000 US-Dollar über den Tisch.

Nun geht man einen anderen Weg, der bisher einzigartig in der Autobranche ist. Man kann kein Geld, sondern ein Auto gewinnen. Der Wettbewerb findet im Rahmen eines Events statt, den die Zero Day Initiative (ZDI) in Kooperation mit Trend Micro veranstaltet. Diese Veranstaltung findet im März 2019 im kanadischen Vancouver statt.

Das Konzept verfolgen aber auch andere Firmen. So können die IT-Fachleute sich an anderen Produkten, wie die Oracle VirtualBox, Microsoft Office 365 oder Google Chrome versuchen.

Immer wieder werden trotz des hohen Aufwands des Herstellers Tesla-Fahrzeuge gehackt. So geschehen 2018 und 2017. Jedoch werden nicht nur Tesla-Fahrzeuge gehackt. Davon sind viele Marken betroffen und mit Blick auf das Autonome Fahren ist das besonders kritisch. Der Chef von Tesla plant daher, seine Software anderen Herstellern zur Verfügung zu stellen, um die Car-IT-Sicherheit zu verstärken.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.