Xpeng: Verbesserungen beim Autonomen Fahren

Xpeng Modelle
Xpeng Modelle

Der chinesische Hersteller Xpeng kündigt Besserungen für die nächste Fahrzeuggeneration an.

Xpeng ist eines der Unternehmen, die Tesla herausfordern wollen und dabei setzt man auch auf das autonome Fahren. Derart hat Xpeng Level 3 im Auge. Auf der Messe Auto Guangzhou 2020 kündigte man die Fahrzeugarchitektur der nächsten Generation an.

Xpeng Modelle

Xpeng Modelle. Quelle: Businesswire

Dazu gehört ein Lidargerät, das bei Tesla-Fahrzeugen keine Verwendung findet, und die Objekterkennung verbessert. Es reiht sich ein in eine 32-teilige Sensorsammlung von HD-Kameras, Millimeterwellenradar, Ultraschall und exakten Positionsbestimmungssystemen und HD-Karten.

Dementsprechend ist auch die Rechenkapazität mit über 200 TOPS hoch, denn aus den Daten wird nicht nur die Umweltwahrnehmung geleistet, sondern auch die Verhaltensprognose, die Trajektorplanung und die Kartenbestimmung. Dennoch soll das Gewicht des Fahrzeugs sinken.

Derart sollen die Steuerung und die Parkfunktion verbessert werden. Die Vernetzung erfolgt nun mit 5G, was die Positionsbestimmung und den Kartenabgleich auf Zentimeter-Ebene beschleunigt. Der Lidar trägt zur Sensorfusion bei, welche die Wahrnehmung erheblich verbessert.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen