Opel ersetzt OnStar mit Opel Connect

Mit dem Wechsel der Eigentümer, ändern Opel auch sein Infotainmentsystem.

Die Automarke Opel gehört nun zum PSA Konzern, der das Unternehmen von General Motors übernommen hat. Damit wechselt man auch das Infotainmentsystem.

Opel Logo

Aber es bekommt im Opel einen neuen Namen, nämlich Opel Connect. Der Dienst soll ab Beginn 2019 in den Autos und Nutzfahrzeugen eingebaut werden. Den Anfang macht die neue Generation des Opel Corsa, welcher auch als E-Auto auf den Markt kommt.

Zum Infotainment-Konzept gehört auch der verpflichtende eCall, sowie Navigation, Diagnose, Diebstahlservices, Fernsteuerung und Flottenmanagement-Features. Das System wird mit CarPlay von Apple als auch mit Android von Google kompatibel sein. Bis 2024 will man die Umstellung abgeschlossen haben.

Das GM System OnStar wird schrittweise bis 2020 auslaufen. Bis dahin werden alle Angebote von OnStar bestehen bleiben – so die Mitteilung.

, ,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
529