Opel ersetzt OnStar mit Opel Connect

Opel Logo

Mit dem Wechsel der Eigentümer, ändern Opel auch sein Infotainmentsystem.

Die Automarke Opel gehört nun zum PSA Konzern, der das Unternehmen von General Motors übernommen hat. Damit wechselt man auch das Infotainmentsystem.

Opel Logo

Aber es bekommt im Opel einen neuen Namen, nämlich Opel Connect. Der Dienst soll ab Beginn 2019 in den Autos und Nutzfahrzeugen eingebaut werden. Den Anfang macht die neue Generation des Opel Corsa, welcher auch als E-Auto auf den Markt kommt.

Zum Infotainment-Konzept gehört auch der verpflichtende eCall, sowie Navigation, Diagnose, Diebstahlservices, Fernsteuerung und Flottenmanagement-Features. Das System wird mit CarPlay von Apple als auch mit Android von Google kompatibel sein. Bis 2024 will man die Umstellung abgeschlossen haben.

Das GM System OnStar wird schrittweise bis 2020 auslaufen. Bis dahin werden alle Angebote von OnStar bestehen bleiben – so die Mitteilung.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Ads Blocker Detected!!!

We have detected that you are using extensions to block ads. Please support us by disabling these ads blocker.

Powered By
100% Free SEO Tools - Tool Kits PRO