Honda: 2020 auf Level 3

Der japanische Hersteller Honda will nächstes Jahr einen Level-3-Wagen anbieten.

Honda kooperiert mit dem US-Hersteller General Motors, respektive mit dessen Entwicklungsarm für Autonomes Fahren: Cruise Automation. Nun erklärte man, dass man im kommenden Jahr einen Wagen herausbringen will, der über Teilautonomie auf SAE-Level 3 verfügen wird.

Honda Legend

Honda Legend. Quelle: newspress.co.uk

Level 3 ist umstritten und manche Hersteller wollen diesen Schritt komplett überspringen. Denn der Verkehr muss nicht im Auge behalten werden. Doch man muss, wenn das Auto nicht weiter weiß, die Kontrolle wieder übernehmen. Die Übergabezeit ist dabei ein kritischer Moment, der ein Unfallrisiko birgt.

Hondas Level-3-Fahrzeug wird auf dem Luxusmodell Legend basieren und ab Sommer erhältlich werden. Damit spielt Honda vorne mit, wenn man Waymo mal außen vorlässt. Der Preis, so die mediale Berichterstattung, soll bei 10 Millionen Yen liegen, was umgerechnet 91.000 US-Dollar oder 82.000 Euro bedeutet. Damit wäre es um 40 Prozent teurer als die konventionelle Variante. Die hohen Kosten entstehen vor allem durch die Sensorik, wie dem Lidarsensor.

Derzeit werden die Zulassungskriterien für Level 3 auf internationaler Ebene erarbeitet. Japan hat darüber hinaus bereits ein entsprechendes Gesetz für den Betrieb von Level-3-Fahrzeugen erlassen, welches im Frühjahr in Kraft tritt.

,

Comments are closed.