Honda: Keinen Plan für Autonomes Fahren

Der japanische Autohersteller Honda sieht für Autonomes Fahren keine Eile.

Noch kurz vor dem Jahreswechsel äußerte sich der Chef von Honda, Takahiro Hachigo, zu den Themen der modernen Mobilität. Dabei sieht er keine Nachfrage für E-Autos und erklärte, dass die Nachfrage sich auf Hybridfahrzeuge beziehen wird.

Honda Fahrassistenzsystem

Honda Fahrassistenzsystem

Obwohl man jüngst bekannt gab, dass man 2020 mit einem Level-3-Fahrzeug aufwarten will, sieht er auch keinen großen Bedarf nach automatisierten Fahrzeugen auf Level 4 oder Level 5. Daher gebe es auch keinen Zeitplan für die Entwicklung dieser Autonomiestufen.

Das primäre Ziel von Honda, so Hachigo, sei die Verbesserung der Assistenzsysteme. Dafür habe man das Geld in das Startup Cruise Automation investiert, mit dessen Hilfe General Motors die Entwicklung des Autonomen Fahrens voranbringt.

Mit deren Unterstützung will man Autos unfallfrei gestalten. Denn mithilfe der Technik sollen die Menschen beim Fahren so gut unterstützt werden, dass sie keine Fehler mehr machen können.

,

Comments are closed.