Ford-VW Vertragsdetails

Die Kooperation bahnte sich von langer Hand geplant an. Nun ist sie unter Dach und Fach.

Schon 2018 begannen die Verhandlungen zwischen Ford und Volkswagen, die nun abgeschlossen sein. Bei der Zusammenarbeit geht es um Elektromobilität, Fahrzeuge und Autonomes Fahren. Noch Ende Mai hat der Aufsichtsrat von VW der Kooperation zugestimmt.

VW SEDRIC Konzept Quelle VW

VW SEDRIC Konzept. Quelle: VW

Die Details zur Zusammenarbeit sind nun offiziell erklärt worden. So will man Modelle zusammenlegen, konkret ein Pickup von Ford, und beide gehen gemeinsam auf das Feld der Nutzfahrzeuge. Derart will man ab kommendem Jahr einen Lieferwagen für urbane Gefilde herstellen, der auf dem VW Caddy basiert. Außerdem will Ford das Modular Electric Drive (MEB) Konzept übernehmen.

Beim Autonomen Fahren steht das Unternehmen Argo AI im Fokus, das für Ford der Technik tüftelt. Es wurde abgemacht, dass Volkswagen in Argo AI investieren wird. Das ist bereits geschehen. Von der gemeinsamen Nutzung des Stack erhofft man sich finanzielle Einsparungen. Das System ist skalierbar und soll für den kommerziellen Einsatz bereitstehen.

Doch es könnten sich noch Probleme der Zulassung dieser Fahrzeuge ergeben, zumindest im europäischen Raum. Denn hier werden andere Kriterien erforderlich als in den USA. Die KI ist dabei ein springender Punkt. Derzeit erarbeitet man auf UN-Ebene mühevoll die Zulassungskriterien für Level 3.

, ,

Comments are closed.