VW investiert bei Argo AI von Ford

Der Volkswagen-Konzern plant eine Großinvestition in Argo AI – das Startup von Ford für Autonomes Fahren.

Schon seit November 2018 stehen Gespräche zwischen Volkswagen und Ford im Raum. Im Januar und Februar dieses Jahres wurden einige Detail dazu bekannt. Nun gibt es weitere Neuigkeiten bezüglich der Kooperation der beiden Hersteller.

Princeton Argo lidar

Princeton Argo Lidar

Nach Medienberichten wird sich Volkswagen an dem Unternehmen Argo AI beteiligen. Argo AI gehört zu Ford. Dort entwickelt man das Autonome Fahren für den Hersteller mit. Doch diese Entwicklung kostet Geld und das ist auch der Grund, warum Volkswagen nach Kooperationspartnern sucht. Derweil gibt es auch innerhalb der deutschen Autobranche die Idee sich zu verbünden.

Volkswagen soll nun 1,7 Milliarden US-Dollar investieren. Das Geld soll gestückelt werden. So sollen 600 Millionen US-Dollar (rund 530 Millionen Euro) direkt in Argo AI fließen und weitere 1,1 Milliarden US-Dollar (ungefähr 970 Millionen Euro) als Kapital bereitgestellt werden.

Derart würde Argo AI auch für Volkswagen an der Entwicklung tüfteln, wie man es derzeit für Ford mache. Beide Firmen hätten dann die gleichen Anteile an Argo AI. Damit hält der VW-Chef Herbert Diess auch am Versprechen fest, dass es keine gegenseitige Beteiligung mit Ford gäbe.

Einen Kommentar dazu gab es von Volkswagen nicht. Inwieweit das das Vorhaben blockiere, dass man mit den anderen Firmen aus Deutschland kooperiere, bleibt damit auch offen.

Quelle

, ,

Comments are closed.