Ford & VW Kooperationen

Ford zeigt sich offen für weitere Kooperation und steht kurz vor der Zusammenarbeit mit Volkswagen.

Dass sich die beiden Autobauer verbünden wollen, wurde bereits vor zwei Wochen bekannt. Nun scheint man sich in der Vertragsvorbereitung zu befinden.

VW Arteon ACC

VW Arteon ACC. Quelle: VW

Grundsätzlich, so berichten US-Medien, sei Ford an Kooperationen im Bereich des Autonomen Fahrens mit anderen Herstellern interessiert. Auch ausländische Unternehmen seien damit explizit gemeint. Da die Entwicklung viel Geld kostet, sei es sinnvoll, mit anderen Firmen aus anderen Regionen zusammenzuarbeiten.

Denn die Entwicklung würde pro Region Milliarden an US-Dollar kosten und es würde sich lohnen, mit anderen Firmen zu kooperieren. Derart plant man offenbar Partner, für die jeweiligen Regionen zu finden. Jedoch wollte man sich auf Nachfrage diesbezüglich nicht äußern.

Auch die Gespräche mit dem deutschen Hersteller Volkswagen werden von Ford nicht kommentiert. Diesbezüglich gibt es auch neue Gerüchte. So überlegt Volkswagen in das Ford-Unternehmen Argo AI zu investieren. Das ist die Fords Ideenschmiede in puncto Autonomes Fahren und ist für Ford das, was Cruise Automation für General Motors ist.

Offenbar stehen die beiden Firmen kurz vor der Vereinbarung eines Rahmenvertrags. Dabei geht es sowohl um die Elektromobilität als auch um das Autonome Fahren. Wie viel Geld Volkswagen in Argo AI stecken wird, ist unklar. Aber die Gerüchte gehen von beträchtlichen Investitionen aus. Beide erhoffen sich finanzielle Synergien durch die Zusammenarbeit.

Diese Zusammenarbeit soll bald veröffentlicht werden und offenbar soll die Verbindung von RenaultNissanMitsubishi kein Vorbild sein. Vielleicht eher Honda und GM. Jedoch will keines der beiden Unternehmen dazu eine Stellungnahme abgeben. Es sei noch zu früh für Details, so eine Sprecherin und eine weitere Quelle sieht die Gespräche auf einem guten Weg. Derart soll sich ein neuer Kooperationsblock entwickeln, der das Ranking der führenden Unternehmen in der Branche verändern könnte.

Quellen: A und B

, ,

Comments are closed.