Connecticut plant Autonome Großbusse

Das Verkehrsministerium von Connecticut (CTDOT) will automatisierte Großbusse in Dienst nehmen.

Es wären die ersten Autonomen Großbusse, die in den USA auf der Straße rollen würden. Das CTDOT will drei elektrisch angetriebene Großbusse des Herstellers New Flyer erwerben und kommendes Jahr in Betrieb nehmen. Schon im Dezember soll das erste Fahrzeug geliefert werden.

Busstation für Autonome Busse

Busstation für Autonome Busse. Quelle: metro-magazine.com

Die Route für die Busse ist schon gefunden, sie verkehren auf einer 15 Kilometer langen Strecke von Hartford bis nach New Britain. Dafür hat man eigens eine neue Trasse errichtet, die von der Autobahn getrennt ist.

Das Projekt zur Demonstration der Machbarkeit wird von der University of Connecticut begleitet. Die Busse, die über Level 4 verfügen, werden zur Sicherheit über Bordpersonal verfügen und sind mit Lidarsensoren ausgestattet. Neben den Bussen stellt der Hersteller auch die Ladeinfrastruktur bereit.

Auch das Konvoi-Fahren (Platooning) der Busse ist ein Teil des Testkonzepts. Bei hoher Kapazitätsauslastung können dann zwei Busse hintereinander weg fahren. Das Projekt ist bis Ende 2022 vorgesehen.(metro-magazine)

Comments are closed.