Bosch & General Electric

Der US-Elektrokonzern General Electric (GE) kooperiert mit Bosch für die Vernetzung der Geräte.

Sowohl für das IoT (Internet of Things) als auch in der Industrieproduktion will man gemeinsame Wege gehen, so Bosch in seiner Erklärung. Die Softwareabteilung des Zulieferers soll die Bosch IoT Suite, welche cloudfähig ist, zur Open-Source Plattform gestalten.

Boschs neue 3D-Kartendarstellung

Der US-Konzern GE ist ebenfalls an der Konnektivität interessiert. GE plant Straßenlaternen zu vernetzen und kooperiert mit Infineon und TTT ob der Technik. Die Digitalabteilung von GE, GE Digital, soll mit Bosch das GE Predix Betriebssystem in die Bosch IoT Suite integrieren. Gemeinsam will man dann neue Softwarelösungen für das IoT entwickeln.

Die Open-Source Tätigkeiten werden in Kooperation mit der Eclipse Foundation organisiert, zu deren Mitglieder auch die beiden Firmen zählen. Von der Open-Source Idee verspricht man sich die Etablierung eines Standards und damit mehr Marktanteile. Im Fokus der Zusammenarbeit soll zunächst die Vernetzung der Geräte stehen.

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
501