Aeva und Denso für Massenmarkt-Lidar

Das Lidar-Start-up Aeva arbeitet mit Denso an der massenhaften Vermarktung von Lidarsensoren. 

Die Verkündigung der gemeinsamen Marktstrategie wurde am Dienstag bekannt gegeben. Das Start-up Aeva hat jüngst Geld eingesammelt und erhöhte sein Kapital mit einem Börsengang. Des Weiteren kooperiert man mit dem schwäbischen Zulieferer ZF Friedrichshafen.

Aeva hat den Lidar auf einen Chip gebannt und bedient sich der frequenzmodulierten Dauerwelle (FMCW) Technik, die sich von der Konkurrenz unterscheidet. Genau diese Technologie will Denso mit Aeva weiterentwickeln und vermarkten. Details zur Zusammenarbeit wollte man nicht nennen.

Denso ist zweitgrößte Automobilzulieferer der Welt und arbeitet eng mit dem Hersteller Toyota zusammen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen