US-Studierende: Autonom auf dem Indianapolis Motor Speedway

Studierende zweier Universitäten in den USA wollen gemeinsam an einem autonomen Rennen der Indianapolis Motor Speedway teilnehmen.

Wo man anfangs dachte, dass bis zu diesem Jahr autonome Autos auf der Straße anzutreffen war, so wurde damals auch geglaubt, es würde nie autonome Rennen geben.

Doch es gibt einige Anläufe, um autonome Fahrzeuge in Rennen zu beteiligen. Teilweise als Part von E-Auto-Rennen, in normalen Wettkämpfen oder in einer eigenen Kategorie. Zur letzten Kategorie gehört die Indy Autonomous Challenge.

Studierende der Purdue University und der US-Militärakademie in West Point wollen gemeinsam ein Team bei der Indy Autonomous Challenge abbilden. Es werden keine Personen in den Fahrzeugen sitzen, die mit Höchstgeschwindigkeit über die Piste preschen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen