Waymo verzichtet auf den Begriff “selbstfahrend”

Die Google-Schwester Waymo will künftig den Begriff “selbstfahrend” bei seiner Flotte verzichten.

Der Branchenprimus beim autonomen Fahren, Waymo, hat beschlossen, seine Flotte künftig nicht mehr als “selbstfahrend” zu bewerben. Man möchte eine bewusstere Sprache benutzen, um präziser auszudrücken, was man meine. Nun wird man nur noch vom autonomen Fahren sprechen.

Waymo Castle Tests

Waymo Castle Tests. Quelle: Waymo

Damit will man sich vermutlich von Tesla und anderen Firmen abtrennen, die solche Begriffe auch bewusst falsch verwenden. So nennt Tesla sein System “Full Self-Driving”, dabei ist es von der Wahrhaftigkeit des Begriffs noch weit entfernt. Dies ist umso dramatischer, als dass es zum Teil tödliche Unfälle mit der Technologie gab. Denn die Menschen haben sich darauf verlassen, dass das Auto von selbst fährt.

Obgleich Tesla in der Mitteilung von Waymo nicht erwähnt wird, so weist doch alles darauf hin, dass man sich auf Teslas Bezeichnung bezieht. Zumal die Mitteilung davon spricht, dass einige Branchenbeteiligte “selbstfahrend” falsch benutzen, um einen falschen Eindruck zu erwecken. Die Forscherin Dixon nennt diese Vorgehensweise “Autonowashing” in Anlehnung an “Greenwashing”.

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen