Sensible 4 startet Testpilot in Norwegen

Das skandinavische Unternehmen Sensible 4 testet sein Autonomes Fahrzeug in Oslo für ein Jahr.

Das Projekt wird von dem Start-up Sensible 4, dem Betreiber des öffentlichen Nahverkehrs Ruter, dem Mobilitätsunternehmen Holo und Toyota Europe gemeinsam unterstützt. Das Ziel ist es, autonome Fahrzeuge in den öffentlichen Nahverkehr zu integrieren.

Toyota Proace mit Sensible4 Software

Toyota Proace mit Sensible4 Software. Quelle: sensible4

Der Test in Oslo sieht ein Toyota Fahrzeug Van-Modell Proace vor, dass mit dem Softwarestack von Sensible 4 ausgestattet wird. Damit können bis zu sechs Personen befördert werden, die barrieregerecht einsteigen können. Der Dienst, der auf der Linie 529 startet, soll ein Jahr andauern.

Die Software Sensible 4 ist für Fahrten durch winterliche Wetterbedingungen ausgelegt, wobei man sich einer KI zur Lidarauswertung bedient. Ein weiteres Ziel des Projekts ist die Erhöhung der Geschwindigkeit von 18 Stundenkilometer auf 30 Stundenkilometer. Zunächst wird man die Straßen vermessen und ab Frühjahr 2021 kann der Dienst genutzt werden.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen