Schweden: T-Pod erhält Straßenzulassung

Der T-Pod von Einride bekommt eine Straßenzulassung für Schweden.

Das schwedische Startup Einride kooperiert mit der Deutschen Bahn in Form von DB Schenker und hat 5G in seinen T-Pod integriert. Der Autonome Lkw mit Elektroantrieb bekommt nun eine Zulassung für die Straßen in Schweden.

Für die Fahrt von Logistikzentrum zu Logistikzentrum für DB Schenker, muss das Fahrzeug von Einride über einen Abschnitt der öffentlichen Straße fahren. Die Tests des Fahrzeugs laufen bereits und das wurde auch schon genehmigt, doch bald wird eine generelle Genehmigung für die öffentliche Straße von den Behörden erteilt.

Der Autonome Lkw von Einride soll noch in diesem Jahr diese Zulassung erhalten. Damit könnte man Ladungen auch über die normale Straße fahren lassen. Das wäre eine Weltpremiere, so die beiden Kooperationspartner. Zwar baut auch Volvo automatisierte Lkws, die seit Neuestem auch durch eine Mine in Norwegen fahren, doch der T-Pod von Einride ist auch elektrisch angetrieben.

Der T-Pod verfügt über keine Fahrkabine mehr, ist aber durch Fernsteuerung bedienbar. Dafür muss man auch nicht in der Nähe des Lkws sein. Der Lkw kann zudem mit der vollgeladenen Batterie bis zu 190 Kilometer weit fahren und das mit bis zu 40 Stundenkilometern.

Quelle

Comments are closed.