MINES ParisTech: Partner gefunden

Der Lehrstuhl an der Pariser Hochschule für Autonomes Fahren hat eine gesicherte Finanzierung und einige Partner gefunden.

Der Lehrstuhl für Autonomes Fahren an der MINES ParisTech wurde im letzten Jahr gegründet, hier soll die Entwicklung vorangetrieben und intelligente Onboard Systeme entwickelt werden.

In Kooperation mit der französischen Industrie im Automobilbereich hat man Valeo, PSA Peugeot Citroën and Safran ins Boot geholt. Sie finanzieren mit 3,7 Millionen Euro den Lehrstuhl für die kommenden fünf Jahre.

Weitere Kooperationspartner des französischen Lehrstuhls, sind die École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) aus der Schweiz, die chinesische Unversität in Shanghai Jiao Tong und die Universität von Kalifornien, mit Sitz in Berkeley in den USA. Alle haben bereits ihre Erfahrungen im Bereich des Autonomen Fahrens gemacht.

Eines der ersten Projekte ist die Unterstützung beim Detektieren von Fußgängern. In den kommenden vier Jahren will man Personen besser ausmachen, sie tracken und ihre Richtung voraussagen können.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen