Japanische Forschende: Tesla ist weit voraus

Tesla ist nach Ansicht einiger Forschender aus Japan den Herstellern voraus und das betrifft vor allem den verbauten KI-Chip.

In Japan wurde ein Tesla Model 3 im Auftrag des Verlags Nikkei Business Publications auseinandergenommen und analysiert. Im Ergebnis zeigte man sich vor allem von der Chip-Technik beeindruckt.

 

Der KI-Chip für FSD (Full Selfdriving) sei hervorragend und den übrigen Hersteller weit voraus. Elon Musk, der Chef von Tesla, will damit das Autonome Fahren abbilden und meint damit Level 3, auch wenn die Begriffe FSD und Autonomes Fahren dabei zu weit greifen. Zudem soll der Chip die Technik auf Kamerabasis erlauben, denn Tesla will keine teueren Lidarsensoren implementieren.

Nach Ansicht von Nikkei Asian Review ist dieser Chip der Branche um etwa fünf Jahre voraus. Ein beeindruckter Ingenieur sagte nach der Analyse, dass sie nicht in Lage wären, eine solche Technik herzustellen. Das Nachziehen der großen Hersteller würde sich allerdings empfindlich auf die Lieferökosysteme auswirken.

Denn diese Entwicklung würde die Vielzahl an kleinen ECUs (Electronic Control Units) reduzieren, so das Tesla-Mag mit Verweis auf die asiatische Quelle.

,

Comments are closed.