HERE & Microsoft

Audi BMW Mercedes-Benz HERE Kartenmaterial
HERE Kartenmaterial

Der Navigationsdienstleister HERE und der IT Konzern Microsoft kooperieren für die Daten der Vernetzten Fahrzeuge.

HERE ist ein Kartendienst, der letztes Jahr von den deutschen Autoherstellern (Audi, BMW und Mercedes-Benz) gekauft wurde. Erst diese Woche wurde bekannt, dass der französische Autokonzern PSA künftig HERE Daten in seine Fahrzeuge einbauen wird. Damit hat man gegenüber TomTom ein Schnäppchen geschlagen.

Audi BMW Mercedes-Benz HERE Kartenmaterial

HERE Kartenmaterial

Nun vertiefte HERE die Kooperation mit Microsoft. Bisher nutzte die Suchmaschine Bing von Microsoft das Kartenmaterial von HERE. Außerdem bietet Microsoft Cortana an, was ebenfalls an das HERE System eingebunden sein soll. Microsoft kooperiert bereits mit einigen Autohersteller. Darunter mit Mercedes-Benz für das In Car Office oder ob der Vernetzung beispielsweise mit Renault-Nissan.

Eigentlich hat Microsoft bereits einen Handel mit TomTom – für Karten und Verkehrsdaten für die Microsoft Azure Cloud, doch es gab wohl einen Patentstreit. Nun hat man sich, wie es heißt, auf Jahre auch für HERE entschieden. Im April gab es Gespräche zwischen HERE, Amazon und Microsoft bezüglich der Cloudanbindung. Vielleicht gab es hierzu nun eine Annäherung. Die Kooperation, so die offizielle Aussage, umfasse aber nicht nur Karten, sondern auch Echtzeitverkehrsdaten und Informationen zum öffentlichen Nahverkehr.

Über die finanziellen Details zu der Kooperation hielten sich die beteiligten Unternehmen bedeckt.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen