Hella: KI Startup für Nachtaufnahmen

Nachtfahrt

Brighter AI – Nächtliche Infrarot-Kamera-Bilder in voller Farbenpracht ansehen.

Hella hat einen Inkubator geschaffen, der wiederum einem Startup zum Durchbruch verholfen hat: Brighter AI. Sie schufen ein Verfahren, das mit einer Künstlicher Intelligenz die nächtlichen Kamerabilder verbessern kann.

Nachtfahrt

Brighter AI bedient sich der Künstlichen Intelligenz um Infrarot Bilder der Kameras nachträglich mit Farben zu versorgen. Das Einsatzgebiet liegt in der Medizin oder im Sicherheitssektor.

Die Automobilbranche ist ebenfalls ein möglicher Kunde für das System. Damit stünde eine Möglichkeit zur Verfügung, die Bilder von Infrarot-Kameras für das Autonome Fahren auch bei schlechten Lichtverhältnissen zu nutzen.

Derart könnte man  beispielsweise einen digitalen Rückspiegel entwickeln, der auch des nachts farbgetreue und helle Aufnahmen darstellen und damit das Einparken in der Nacht erleichtern kann.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen