Bosch: Sprache gegen Ablenkung vom Smartphone

Das Smartphone im Auto ist ein Sicherheitsrisiko, gegen das Bosch mit Sprache vorgehen will.

Continental Smartphone Nutzung am Steuer

Smartphone-Nutzung am Steuer. Quelle: Continental

Die Bosch Driving App soll die Ablenkung durch das Smartphone reduzieren. Die App ist kostenlos und für alle Android-Geräte ab Ende November installierbar. Apple-User müssen sich noch bis zum kommenden Jahr gedulden.

Sie ermöglicht die Bedienung des Smartphones qua Sprache. So kann man die Navigation, das Texten oder die Musikauswahl sprachlich einstellen, respektive steuern. Das System wird noch weiterentwickelt und soll bald weitere Features bekommen.

Kürzlich hat eine US-Studie aber auch das Infotainmentsystem als Ablenkungsgefahr definiert, wobei die Sprachbedienung ebenfalls abgelenkt hat.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen