Fraunhofer IAO: KI & Autonomes Fahren

Das Fraunhofer IAO prüft den Einsatz von Künstlicher Intelligenz beim Autonomen Fahren.

Dass die Künstliche Intelligenz eine enorme Bedeutung für das Autonome Fahren hat, ist klar. Aber wie kann sich die Entwicklung der Technologie auf autonome Fahrzeugflotten auswirken? Das will ein Projekt des Fraunhofer IAO mit Namen KI4ROBOFLEET untersuchen. Zur Fragestellung der Studie gehört auch, wie autonome Fahrzeuge in Car-Sharing – IKT-Systeme (Informations- und Kommunikationstechnik) integriert werden können.

Fraunhofer Institut IAO Stuttgart

Fraunhofer Institut IAO Stuttgart

Der derzeitige Entwicklungsschub von Künstlicher Intelligenz für Autonomes Fahren weckte das Interesse der Forschenden am Fraunhofer IAO. Dabei will man das Car-Sharing und das Flottenmanagement untersuchen. Neben den technischen Ansichten geht es auch um die ökonomischen und ökologischen Aspekte der Entwicklung.

Als Kooperationspartner hat das Fraunhofer IAO die Hochschule Esslingen, den Wirtschaftsverbund Stadtmobil Rhein-Neckar AG und PAN GEO Gesellschaft für Angewandte Geographie mbH gewonnen. Dabei will man sich auch der Frage widmen, welche Anforderungen an autonome Fahrzeugflotten gestellt werden? Und wie kann die Integration in die IKT-Systemen bei den Car-Sharing-Lösungen aussehen?

Außerdem will man abklären, wie die Fahrzeuge für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden können. So könnten Autonome Autos als mobile Energieverteilungssysteme angesehen werden, die mit einem dynamischen Ausgleich bei Stromschwankungen helfen. Außerdem will man untersuchen, ob die Fahrzeuge tagsüber Personen transportieren und nachts Pakete liefern sollen.

Die Arbeit wird vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg gefördert und wird zwei Jahre andauern. Das Ergebnis wird sich in Mobilitätsanalysen äußern, wobei man etwaige Anwendungsgebiete ausmacht. Zudem sollen Künstliche Intelligenzen mit ihren lernenden Algorithmen erstellt werden, welche Verkehrssimulationen durchführen und bewerten sollen. Damit soll sich zeigen, welche Systeme beim Car-Sharing von Vorteil sind.

Mitteilung

,

Comments are closed.