Ford fokussiert mittlere Meile beim autonomen Transport

Automatisierter Ford
Automatisierter Ford

Der Hersteller Ford und sein Startup Argo AI wollen sich der mittleren Meile annehmen.

Die Frachttransporte werden in drei Abschnitte aufgeteilt: die erste, die mittlere und die letzte Meile. Die letzte Meile meint die Lieferung zur Kundschaft, die mittlere zum Verteilungszentrum davor und die erste Meile ist die von der Produktion zum Verteilungszentrum für den zweiten Abschnitt.

Automatisierter Ford

Automatisierter Ford

Der Hersteller Ford will sich nun verstärkt auf die automatisierte Fracht konzentrieren, denn das ist der aktuelle Trend: autonome Lkws, die nicht nur den Arbeitskräftemangel kompensieren, sondern auch die Kosten durch Wegfall eines Gehalts senken und die Effektivität durch Wegfall von menschlichen Bedürfnissen wie Schlaf oder Urlaub steigert.

Zusammen mit Argo AI und arbeitet man am autonomen Fahren, wobei man sich bisher auf das Robotertaxi fokussiert hatte. Dies ändert sich gerade und so gibt es nicht nur Pilotversuche mit der Zustellung auf der letzten Meile, sondern auch auf der mittleren Meile. Der CEO Farley spricht in diesem Zusammenhang von einem strategischen Wandel. Die Kunden hätten daran mehr Interesse.

Darüber hinaus sei man offen für weitere Kooperationen, wie jene mit Lyft für das Ride-Hailing Programm in Miami und Austin oder wie mit Walmart für Essenslieferungen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen