Elektrobit Software Module zur Entwicklung

Die Continental Tochter Elektrobit hat neue Software zur Entwicklung Autonomer Fahrsysteme im Angebot.

Elektrobit

Elektrobit wurde vor einiger Zeit von Continental aufgekauft und entwickelt vor allem Augmented Reality Softwarelösungen. Für das Autonome Fahren hat man das EB robinos Framework entwickelt, dem man nun vier neue Softwaremodule hinzugefügt hat. Das System basiert auf dem AUTOSAR Betriebssystem und impliziert auch deren Software Komponenten.

Diese neuen Features sind: Grid Fusion, Path Planning, Positioning und Safety Management, womit man Services im Bereich des Hochautonomen Fahren anbieten kann, inklusive selbstständiges Parken, Spurhalten oder auf der Autobahn fahren. Ab diesem Sommer soll es für Linux auf den Markt kommen.

Mit Grid Fusion hat man konkkret eine Möglichkeit der Datenfusion der Sensorinformationen, mit Path Planning eine Streckenberechnung mit präzisen Kartendaten, mit Positioning eine Verortung auf Multilevel Karten und zwar Dezimeter genau und mit Safety Management beobachtet man Sicherheitseinstellungen und kann Ausfälle identifizieren.

Derzeit arbeitet man noch an Predictor, ein System für das Vorausschauende Fahren inklusive topographischer Daten. Diese Applikation soll es auch mit einer KI geben – als kosteneffektive und selbstlernende Variante.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen