Drive.ai – Neuer Akteur

Das Unternehmen Drive.ai ist ein neuer Akteur im Wettbewerb um das Autonome Auto.

Drive.ai ist das nunmehr 13. Unternehmen, welches die Lizenz im US-Bundesstaat Kalifornien zum Testen Autonomer Fahrzeuge erhalten hat. Die Lizenzierung ist dort etwas diffiziler als beispielsweise in Nevada.

SuedKalifonien Karte von TomTom

Karte von TomTom

Der Newcomer will vor allem das Konzept des Deep Learning Verfahrens in das Auto bringen, sodass der Computer von seinen Tätigkeiten lernt. Die künstliche Intelligenz wird aber inzwischen von vielen Autoherstellern für das Ziel des Autonome Fahrens eingesetzt.

Drive.ai ist ein Ableger der Stanford Universität, respektive deren Zentrum für Künstliche Intelligenz. Seit einem Jahr haben die Entwickler an dem Projektwagen Drive.ai gearbeitet. Sie haben an der Stanford Universität, so spectrum.ieee in einem Interview, Pionierarbeit geleistet bei der Skalierung des Deep Learning Verfahrens.

Mittels dieses Verfahrens will man alle Probleme angehen, die mit dem Autonomen Fahrzeug zusammen hängen. Sei es die Wahrnehmung, die Streckenplanung oder die Kontrolle des Fahrzeugs.

Mit der Lizenz will man nun einen Testwagen auf die Straße schicken. Damit will man die Datenbanken auffüllen, worauf die Algorithmen zugreifen können. Das System soll daraus lernen.

Das Unternehmen hatte rund 12 Millionen US-Dollar eingesammelt und sucht derzeit, wie alle, nach Fachkräften.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen