Nevada: Lizenz für Behinderte

Strasse Nevada

Im US-Bundesstaat Nevada will die Regierung eine Lizenz an einen Hersteller für Behindertenfahrzeuge zum Testen vergeben.

Der Bundesstaat Nevada im Süden der USA ist die Siedlungsdichte relativ gering. Vermutlich war Nevada daher der erste Bundesstaat der USA, in dem man Autonome Fahrzeuge testen durfte. Und damit war es weltweit das erste Testfeld.

Strasse Nevada

Nun macht man in Nevada erneut Geschichte. Erstmals wird im Juli diesen Jahres die Verkehrsbehörde eine Lizenz an einen Hersteller solcher Fahrzeuge vergeben, die Autonom fahren und für Gelähmte oder andersweitig behinderte Menschen gedacht ist. Wer genau diese Lizenz beantragt hat, wurde nicht erwähnt. Jedoch wurde erwähnt, dass es sich dabei um ein Unternehmen aus Colorado handelt. Google wirbt auch mit der Mobilitätsfähigkeit behinderter Menschen beim Einsatz Autonomer Fahrzeuge im Verkehr.

Der Grund für die Zurückhaltung beim Namen des Herstellers, liegt an der hohen Medienaufmerksamkeit, so die Behördensprecherin Hurin. Vor der Erteilung der Lizenz will man eine Öffentlichkeitskampagne starten, um die Bevölkerung darauf vorzubereiten.

Die Lizenzbedingungen in Nevada sind gegenüber dem Nachbarstaat, Kalifornien, relativ einfach. So wurde bisher in Nevada noch kein Antrag für eine Lizenz zum Testen Autonomer Fahrzeuge abgelehnt. In Nevada testen auch deutsche Hersteller und Mercedes-Benz hat eine Lizenz für sein Serienmodell der neuen E-Klasse erhalten.

Quelle

Bildrechte bei Bruce Fingerhood via Flickr | CC-Lizenz

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen