Delphi & QNX für Autonomes Fahren

Der Zulieferer Delphi und der Blackberry-Ableger QNX kooperieren für ein das Betriebssystem im Autonomen Auto.

Delphis Autonomes Auto

Delphis Autonomes Auto

Für ein einheitliches Betriebssystem im Autonomen Auto kooperieren die Unternehmen Delphi und Blackberrys QNX. Delphi wird demnach künftig das QNX Betriebssystem nutzen, was man gemeinsam verbessern will.

Delphi wird die Lösung für das Centralized Sensing Localization and Planning (CSLP) System nutzen, das ab 2019 auf den Markt kommen wird. Damit und unter Verwendung der Ottomatika Software soll eine Steigerung der Performance und der Datensicherheit bei der Automatisierung der Fahrzeuge erreicht werden.

Das System ist nach ISO 26262 ASIL D zertifiziert, was die höchste Sicherheitsstufe darstellt und somit fühlt man sich vor Hackingangriffen geschützt. Es ist mit Sicherheitskonzepten, wie der besonderen Kernel Architektur, der Verschlüsselung, der Partitionierung, der Zugriffskontrolle und der Anomalie-Erkennung, ausgestattet.

Delphi ist außerdem Mitglied der BMW Kooperationsgruppe.

Mitteilung (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen