QNX Forschungszentrum in Kanada

Das BlackBerry Unternehmen QNX hat in Kanada ein Forschungszentrum für Autonomes Fahren eröffnet.

Das Unternehmen QNX aus dem Hause Blackberry hat seinen Sitz in Kanada, wo man nun auch ein neues Forschungszentrum gebaut hat. In Gegenwart des kanadischen Premiers wurde das Zentrum eingeweiht.

Die Forschenden dort sollen an Assistenzsystemen und am Autonomen Fahren arbeiten. QNX will ein Betriebssystem für die Technik stellen, sowie Telematik- und Infotainmentlösungen anbieten. Insgesamt, so die Quelle (englisch), will QNX sich als Zulieferbetrieb der Branche anbieten.

In Ontario hat man das Autonome Fahren zu Testzwecken zugelassen. QNX hat in Zusammenarbeit mit der Universität von Waterloo eine Genehmigung für den Test eines Ford Lincoln erhalten. Dafür kooperiert man auch mit Ford.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen