Aptiv (Delphi) kooperiert mit Hertz für Autonomes Fahren

Für die Bereitstellung Autonomer Fahrzeugflotten will der Zulieferer Aptiv mit dem Fahrzeugverleih Hertz zusammenarbeiten.

Der Zulieferer Aptiv, ehemals Delphi, kooperiert mit beispielsweise Lyft im Bereich des Autonomen Fahrens. Zusammen mit Lyft testet man die Technik im US-Bundesstaat Kalifornien und hat anlässlich der CES 2018 in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada einen Fahrservice mit Autonomen Fahrzeugen bereitgestellt.

Aptiv Lyft Flotte

Aptiv Lyft Flotte. Quelle: Aptiv

Nun hat man eine Kooperationsvereinbarung mit dem Fahrzeugverleiher Hertz begonnen, wobei es ebenfalls um das Autonome Fahren geht. Konkret will man das Projekt in Las Vegas mit Hertz erweitern. Dort fahren bisher 30 modifizierte BMW Modelle herum. Den Anfang der Vereinbarung mit Hertz machen 75 Fahrzeuge in Las Vegas, die ab diesem Herbst bereit stehen. Die Flotte besteht ebenfalls aus BMW Modellen.

Neben Aptiv ist dort auch Navya mit einem Autonomen E-Shuttle und seinem Robotertaxidienst Autonom Cab vertreten. Das Projekt startete ebenfalls zur CES 2018, die im Januar stattgefunden hat. Waymo hat schon vor einer Weile eine Kooperation mit AVIS begonnen, wobei man gleichfalls das Autonome Fahren bereitstellen will.

Bisher habe Aptiv mit Lyft in Las Vegas mehr als 3.500 Fahrten im Autonomen Modus absolviert. Die Fahrzeuge sind im Durchschnitt 20 Stunden am Tag im Verkehr unterwegs. Das hat auch die Forschungstätigkeit angeregt, denn man habe damit viele Daten generiert. Diese sollen helfen den Dienst weiter zu verbessern, nicht nur in Bezug auf das Autonome Fahren. Gemeinsam mit Hertz will man zudem ein Standardbetriebsverfahren für Flotten von Autonomen Fahrzeugen entwickeln.

Außerdem übt das Infotainmentsystem mehr Attraktion aus, so Delphi. Den Grund dafür sieht man in der Bereitstellung der Sicherheitsfunktionen, dem verstärkten Wunsch nach Assistenzsystemen und dem Mehr an Inhalt.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.