Drive.ai expandiert nach Arlington

Das Startup Drive.ai wird seinen automatisierten Shuttledienst nun auch nach Arlington bringen.

Drive.ai ist bereits jetzt schon in Texas aktiv und betreibt dort einen Autonomen Shuttledienst. Konkret ist man in der Stadt Frisco vertreten. Nun will man auch nach Arlington expandieren, das ebenfalls im US-Bundesstaat Texas liegt.

Drive.ai Van mit Aussenmonitoren

Drive.ai Van mit Außenmonitoren. Quelle: smartcitiesdive

In der Bekanntgabe bezüglich der Expansion wurde auch angeführt, dass man Arlington ab Oktober bedienen werde. Das Projekt werde dort für zumindest ein Jahr lang durchgeführt werden. Dafür will man drei Fahrzeuge einsetzen. Diese Vans werden dann durch das Vergnügungsviertel der Stadt fahren. Die Vans von Drive.ai erreichen dabei Geschwindigkeiten von bis zu 35 Meilen pro Stunde, was rund 55 Stundenkilometern entspricht.

Das Gebiet ist jedoch qua Geo-Fencing beschränkt und die Vans fahren auf festgelegten Strecken. Zur Sicherheit wird es anfangs Überwachungspersonal an Bord der Shuttles sein. Die Kosten, in Höhe von 434.952 US-Dollar, werden anteilig vom Bund übernommen. Wenn die Stadt Arlington dazu bereit ist, könne man zwei weitere Fahrzeuge für den Dienst abstellen, so Drive.ai.

Die Fahrzeuge sind mit Außenmonitoren für die Kommunikation mit dem Umfeld ausgestattet. Dort wird eingeblendet, was man das Auto erwartet. So erscheint darauf beispielsweise: “Warten” oder “Überqueren”, wenn man an Zebrastreifen wartet. Auch wenn Menschen zusteigen gibt es entsprechende Informationen. Wenn sich das Fahrzeug nicht im Autonomen Modus befindet, erleuchtet der Schriftzug “Human Driver”.

Arlington hat jüngst auch das Programm Milo beendet. Dabei handelte es sich ebenfalls um einen Autonomen Shuttleservice. Auch das Unternehmen Via, das mit Mercedes-Benz zusammenarbeitet und einen On-Demand-Dienst anbietet, ist in Arlington vertreten. Und auch dieser Service, so der Plan, soll mit automatisierten Fahrzeugen ausgestattet werden.

Quelle (englisch)

Comments are closed.